Archäologische Fundstätten

Auf dem Gebiet des heutigen Serbiens befinden sich einige der ältesten archäologischen Fundstätten Europas.Viele Archäologen betrachten die Ausgrabungsstätte Lepenski Vir als die Wiege der europäischen Zivilisation, da die Architektur- und Artefaktenüberreste aus dem Zeitraum zwischen 7000 und 6500 Jahren v. Chr. stammen.

Spuren der Starčevo Kultur, einer frühneolithischen Gesellschaft, befinden sich in Starčevo auf der linken Seite des Donauufers, während die Überreste der etwas jüngeren Vinča-Kultur im Dorf Vinča, auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses liegen. Die prähistorischen Menschen aus der Zeit der Starčevo- und Vinča-Kultur hinterließen Lehmhütten, Steinstatuen, Werkzeuge und Waffen, aber auch Keramikschalen von außergewöhnlicher Schönheit.
Liebhaber des antiken Roms werden beim Besuch des Landes, auf dessen Gebiet 16 Kaiser des mächtigen Imperiums geboren wurden, viel Freude haben. Davon wurden fünf Kaiser in Sirmium geboren, einer der vier Hauptstädte des Reiches, deren Überreste man auch noch heute unter Sremska Mitrovica, im Norden Serbiens, besichtigen kann.
Im Osten Serbiens befindet sich Felix Romuliana, die archäologische Fundstätte mit Überresten der römischen Architektur aus der Zeit der römischen Tetrarchie, die in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen ist. Die Tafel des Traian (Tabula Traiana) und die Festungen „Diana“ und „Pontes“ wurden während der Vorbereitungen für die Kriege gegen die Daker errichtet. Ihre Überreste ragen noch immer an den Ufern der Đerdap-Schlucht heraus.
Auch Viminacium liegt an der Donau, einst ein Militärlager und heute eine wichtige archäologische Fundstätte mit Überresten eines Amphitheaters, monumentaler Gebäude, römischer Thermen sowie städtischer Infrastruktur.
Falls Sie in den Süden Serbiens reisen, in die Nähe der Stadt Niš, sollten Sie unbedingt Mediana besuchen – die Ausgrabungsstätte mit Überresten eines luxuriösen Vorortes aus dem 4. Jahrhundert sowie den Überresten der kaiserlichen Stadt, die während der Regierungszeit von Kaiser Justinian erbaut wurde. Ebenfalls finden sich hier auch Überreste der römischen Stadt Ulpiana aus dem 2. Jahrhundert.

Caričin grad (Justiniana Prima)
Der in Südserbien geborene römische Imperator Justinian I. wollte in seinem Heimatgebiet eine nach ihm benannte Stadt errichten. So entstand im 6. Jahrhundert Justiniana Prima, eine der...
Mehr erfahren
Medijana
Im einstigen Naisus (heute Niš), dem Geburtsort des römischen Kaisers Konstantin des Großen, wurde  und Anfang des 4. Jahrhunderts die luxuriöse Siedlung Medijana...
Mehr erfahren
Starčevo
Am linken Donauufer, unweit der Stadt Pančevo, befindet sich die älteste archäologische Stätte neolithischer Kultur Serbiens (Jungsteinzeit). Die Anfänge dieser Kultur werden auf...
Mehr erfahren
Gamzigrad (Felix Romuliana)
Die mächtigen Schutzwälle und Türme des Kaiserlichen Palastes Felix Romuliana zeugen von der großen Macht seines Erbauers – des römischen Imperators Galerius...
Mehr erfahren
Lepenski vir
Auf der rechten Donauuferseite, auf dem Gebiet der Đerdap Schlucht  - des Eisernen Tors, liegt die archäologische Fundstätte Lepenski Vir, in der die Überreste einer 6500 bis 5500 ...
Mehr erfahren
Pontes
Die Überreste der Trajan-Brücke über der Donau und des römischen Militärlagers Pontes befinden sich auf dem Weg, auf dem vor geraumer Zeit die römischen Soldaten den...
Mehr erfahren
Tafel des Traian - Tabula Traiana
Die Tafel des Traian ist eine Inschrift am Ufer der Donau – dem römischen Kaiser Trajan gewidmet und in den Felsen des Eisernen Tores gemeißelt. Sie befindet sich am...
Mehr erfahren
Ulpiana
I resti della città Romana di Ulpiana sono stati ritrovati nei pressi della località di Gradina, a solo un chilometro dal monastero di Gračanica.  Essi rappresentano il sito Romano ...
Mehr erfahren
Sirmium
Sremska Mitrovica, eine Stadt im Norden von Serbien, bewahrt unter ihren Straßen und Plätzen die Spuren der antiken Stadt Sirmium.Sirmium war ein wichtiges Handelszentrum, eine der...
Mehr erfahren
Viminacium
Unweit der Stadt Kostolac lag zwischen dem 1. und 5. Jahrhundert  eine der wichtigsten römischen Städte in dieser Region und deren Militärlager: Viminacium.  
Mehr erfahren
Vinča
Nur 14 Kilometer von Belgrad entfernt liegt Vinča, eine der größten prähistorischen Siedlungen in Europa.Benannt wurde diese archäologische Fundstätte nach dem gleichnamigen ...
Mehr erfahren

Seid informiert

Hier anmelden

Newsletter der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens